top of page
  • Daniel - TyrolChrono

Wie alt ist meine Omega? Omega Seriennummern & Produktionsjahr prüfen ab 1894.

Wo finde ich die Seriennummer bei Omega Uhren?


Vorab ist anzumerken, dass diese Aufstellung nicht für Speedmaster-Modelle gilt! Diese werden in einem separaten Nummernkreis geführt. Falls Sie eine Speedmaster haben gehen Sie zu folgender Seite:




Die Seriennummer Ihrer Omega finden Sie je nach Baujahr am Gehäuseboden, oder auf der Unterseite vom Gehäuse direkt auf den seitlichen Hörnern.


Omega selbst bietet die Möglichkeit für ältere Modelle einen Archivauszug anzufordern. Der Auszug enthält Informationen zum Auslieferungsort und -datum sowie die genauen Daten (Modellnummer, ...) zur Uhr.


Den Auszug können Sie unter folgenden Link anfordern:




TIPP zum Ablesen der Seriennummer bei Omega:


Speziell bei älteren Modellen kommt es vor, dass durch Abnutzung oder durchgeführte Polituren die Seriennummer am Gehäuseboden nicht mehr leserlich sind. Kontaktieren Sie hierzu Ihren Uhrmacher, oder Händler des Vertrauens und lassen Sie sich die Seriennummer am Uhrwerk auslesen.


Omega Seriennummer ab 1894


Die Seriennummern (exkl. Speedmaster) können Sie der folgenden Tabelle entnehmen.











bottom of page